Chronik

Chronik:

2005: Gründung der LARP-Gruppe "Vendetta" unter Lord Xandor de Vaye

2006: Abspaltung des Clans "Draco Mortis" von der "Vendetta"

2007: Austritt diverser Mitglieder aus der "Vendetta", ein Teil davon formiert sich neu unter dem Namen "Les Soldats"

2007: Graf Tarajan besteht seine Grafenprüfung und wird Herrscher über die Grafschaft "Bolkheim"

2007: Die Gruppe "Les Soldats" teilt sich. Die daraus entstandene Gruppe "Die Bolkheimer" ist ab da auf diversen Liverollenspielveranstaltungen in Bayern anzutreffen

2008: Gründung der "Falken", dem ersten Bolkheimer Spähertrupp und Ernennung des Waldhüters Aron Pirscher zum Falkenanwärter.

2009: Aus der LARP-Gruppe "Les Soldats" und den "Bolkheimern" formiert sich die "Bolkheim-Orga"

2009: Erste offizielle Einladungscon der Bolkheim Orga: "Rise of Darkness1 - Das Artefakt"

2009: Die Gruppe "Les Soldats" tritt aus der Orga aus um fortan lediglich als Landesspieler Bolkheims aufzutreten.

2009- 2012: Die Bolkheim-Orga leitet erfolgreich mehrere private Krimidinner in Deutschland und Österreich und ist selbst auch auf verschiedenen Veranstaltungen wie Cons oder Mittelalterfesten als Teilnehmer anzutreffen.

2011: Die Bolkheim-Orga unterstützt die Orga "Die Rauriker" als SL auf ihrem ersten Rauricon "Rauriker 1".

2013: Die Bolheim-Orga organisiert mit überwältigendem Erfolg ihr erstes offizielles und öffentlich ausgeschriebenes Live-Rollenspiel "Holm - Die Insel im Nebel Teil 1", alle Teilnehmer sind begeistert und fordern eine Fortsetzung.

2014: Die Bolkheim-Orga unterstützt zum wiederholten Male die Crush-Alba-Liverollenspiel-Orga (vorher: KALO-Orga) bei der Organisation einer Akademie für Kinder und Jugendliche. Diesmal ist der Austragungsort der Akademie die Lehreinrichtung zu Tira'del in der Baronie Ril'su in Bolkheim und es werden unter anderem Magie, Trank-und Kräuterkunde, Heilkunde und Schlachtentaktik gelehrt, aber auch ein OT-Seminar zur Darstellung im Liverollenspiel wird angeboten.

2014: Leider muss der zweite Teil der Holm-Saga abgesagt werden, da zu wenig NSC-Anmeldungen erfolgt sind.

2014: Da Holm 2 nicht statt findet, beschränkt sich die Bolkheim-Orga auf einen kleinen Tagescon nahe München mit lediglich 14 Teilnehmern unter dem Titel "Blitzechsen in Bolkheim". Auch hier erhält die Orga durchweg sehr positives Feedback von allen Teilnehmern.

2014: Bolkheim übernimmt eine Tierpatenschaft für einen Kugelfisch im Münchner Zoo.

2014: Die Bolkheim-Orga richtet gemeinsam mit der Greiffenfels-Orga die Con "Das Labyrinth zu Celes" in einem eigens dafür abgesperrten Maislabyrinth aus. Wieder erhalten die Veranstalter von allen Teilnehmern (darunter auch LARP-Neulinge) durchweg positive Resonanz.

2014: In Kooperation mit Ela von Salthara (die auch die Geschichten und Balladen für unser Land verfasst hat) veranstaltet die Bolkheim-Orga ein Krimidinner in kleinem Rahmen.

2014: Die Bolkheim-Orga richtet ein weiteres Krimidinner in Österreich aus.

2015: Ein Experimentelles Con-Konzept ("Pauli-Szenario") mit kompetitiven Elementen wird nach Organisation und Durchführung durch die Bolkheim-Orga kontrovers diskutiert und man beschließt den kompetitiven Aspekt nicht weiter zu verfolgen.

2015: Ein weiteres Krimidinner von Ela von Salthara und der Bolkheim-Orga feiert sein Debut.

2016: Die erste Tavenencon der Bolkheimer Orga ("Der Prüfer") mit starker Verknüpfung der einzelnen Charakter und extrem charakterbezogenen Plotsträngen wird ein voller Erfolg.

2016: Im Mai startet der Bolkheimer Youtube-Kanal zunächst nur mit der Intension die kommende "Überquerung" dort zu übertragen, wird aber im Laufe des Jahres etabliert als Youtube-Channel für Mittelalter, Fantasy, Reenactment und Rollenspiel.

2016: Bolkheim organisiert wieder gemeinsam mit der Crush-Alba-Orga den Kindercon "Das Treffen der Stämme", der dann auch auf Youtube zu sehen ist.

2016: Die Probeüberquerung klappt ohne Probleme, bei der eigentlichen Überquerung des nördlichen Gebirges kämpft die Orga mit technischen Schwierigkeiten (Netzabdeckung) sowie unpassendem Wetter (Schnee verhindert die Begehung des ursprünglich geplanten Wegs), daher muss die Route spontan verkürzt werden. Das Feedback der Community und der Passanten auf die Aktion ist trotz Allem überwältigend positiv.

2016: Die Bolkheim-Orga trifft auf dem Ritterfest in Amerang auf die Spielleute "Minnepack", "Duivelspack" und "Die Streuner" und plant eine Kooperation. Kurz darauf folgt ein exklusives Gewinnspiel auf dem Youtube-Kanal.

2017: Die Veranstaltung "Terasohl 1" findet in und um die Waldgaststätte "Zum Gögerl" in Weilheim statt und ist eine Mischung aus Wanderung, Taverne und Livekonzert der bekannte Gruppe "Minnepack". Alle Teilnehmer sind begeistert und fordern eine Fortsetzung.
Bei dem verherrenden Angriff auf Terasohl, die Hauptstadt der Baronie Albion wird Baron Albion getötet und kurz daraf Friedrich Tonak als neuer Baron eingesetzt. Damit wird die Baronie Albion auch in Tonak umbenannt.

2017: Die Geisternebel-Kampagne startet und beginnt mit Posts auf Facebook und Trailern auf Youtube.

2017: Die Ein-Tages-Con "Geisternebel 1 - Dunst des Grauens" findet rund um die Waldwirtschaft "Zum Gögerl" in Weilheim statt und bildet den Auftakt der Reihe. Auf einer kleinen Wanderung mit anschließender Taverne kommt eine Expedition erstmals mit dem geheimnisvollen Nebel rund um das "Kloster der Weltfremden Geschwister" in der Baronie Tonak in Kontakt. Dabei stoßen Sie auf Geisterwesen, einen verlassenen Turm sowie ein furchtbares Monster. Auch hier erhält die Orga überwältigend positives Feedback, nicht nur von den Stamm- und Landesspielern, sondern auch von zahlreichen Neuen Spielern, die zum Teil zum ersten Mal eine Veranstaltung dieser Art besuchen.

2018: Geisternebel 1.5 wird am Rande einer Greiffenfelser Veranstaltung abgehalten. Ein Ritual von Elanor von Klauenmark bringt nicht nur ein Schutzartefakt gegen den Nebel hervor, sondern offenbart auch, dass der Bösewicht Carolus die Teilnehmer des Rituals beobachtet. Trotz eines Angriffs durch Carolus überstehen alle Teilnehmer das Ritual unversehrt.

2018: Das Interesse der Spieler an Geisternebel 2 ist so groß, dass die Bolkheim-Orga eigens dafür eine Woche vor der eigentlichen Veranstaltung eine Vor-Con organisiert, auf der sich die Expeditionsteilnehmer (aber auch einige zufällig anwesende Reisende) auf die Reise vorbereiten. Es werden Tränke gebraut und Rituale abgehalten, die im Vorfeld die Kampfkraft der Gruppe steigern. Nur ein einziges Ritual schlägt fehl und kostet den Ritualisten beinahe das Leben. Er hatte versucht das bereits einmal durch Carolus gestörte Ritual nochmals durchzuführen und diesmal konnte der finstere Carolus einen Fluch auf den Ritualisten legen.

2018: Die Con Geisternebel 2 findet in einem großen Waldgebiet in der Nähe von Hohenkasten statt. Die Teilnehmerzahl ist diesmal aufgrund der begrenzten Tavernenplätze nicht so groß, was gerade die Kämpfe sehr fordernd für die Spieler macht.
Die Expedition schlägt sich von Inaso aus in Richtung des Klosters der weltfremden Geschwister durch und schafft es am Ende ein Portal zusammen zu bauen und zu aktivieren, mit dem man nun jederzeit von Inaso aus zum Kloster reisen kann.

Höret, höret!
 
Vielen Dank an alle Teilnehmer,
die Geisternebel 2 oder die
Vor-Con besucht haben!
Es war uns wie immer
eine Freude!
Und natürlich ist Geisternebel 3
bereits in Planung!

======================

Und wie immer findet ihr
aktuelle Videos auf unserem
Youtube-Kanal
www.youtube.com/bolkheim
und Bilder auf Facebook:
www.facebook.com/
KiarasImaginatorium
Bolkheim gefällt mir!
 
Werbung
 
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=